Angeltrips

Schweden 2013 – Teil 2

Die Tackle-Teams

Als wir also den See ausgiebig begutachtet hatten wurde zunächst das Angelmaterial ausgepackt und die Ausrüstung zusammengebaut. In kürzester Zeit wurde aus der schicken Holzhütte ein ansehnliches Angelcamp. Was uns allen optisch extrem zusagte!

Danach wurden Tackle-Teams (immer 2 Angler) gebildet, welche in den nächsten Tagen zusammen den See vom Ufer und vom Boot aus bearbeiten sollten.

Hier die Tackle-Team-Liste:

 

Tackle-Team No.1

Dennis

 

Dennis:
Dennis Strategie war es mit Metall-Kunstködern wie Spinner und Blinker den Fischen auf die Schuppen zu rücken.

 

 

 

Sebadja

 

Sebadja:
Sebadja war ein absoluter Frischling in Sachen Angeln und nahm die Vorgehensweise von Dennis an.

 

 

 

 

Tackle-Team No.2

Marcel

 

Ich (Marcel):
Ich wollte meine zuvor in Deutschland gekauften Gummiköder ausprobieren. Mein Zielfisch Nummer 1 war natürlich der Esox (Hecht). Also wurde mit 21cm Gummis aufwärts zum Werfen und mit großen Wobblern zum Schleppen geangelt.

 

 

Berry

 

Stefan:
Stefan war ebenfalls ein Frischling. Jedoch hatte er sich vorher in einem einheimischen Angelgeschäft ein wenig Material zugelegt. Er hielt sich eher an Spinner, Blinker und Wobbler.

 

 

 

 

Tackle-Team No.3

Mike

 

Mike:
Mike hatte auch im Vorfeld in Deutschland seine Waffen eingekauft. Bei ihm sollten es ebenfalls Gummis zum Werfen und Wobbler zum Schleppen werden. Jedoch starteten seine Gummifische bereits bei 15cm.

 

 

 

Hannes

 

Hannes:
Hannes war auch wieder ein Frischling und rüstete sich ähnlich wie Stefan im heimischen Angelgeschäft mit Spinnern, Blinkern und Wobblern aus.

 

 

 

 

Tackle-Team No.4 (Königs-Team)

Fairerweise muss man hier von einem Königs-Team sprechen, da dieses Tackle-Team als einziges aus „zwei“ erfahrenen Anglern bestand.

Kai

 

Kai:
Kai kennt bei seiner Angelei nur eine einzige Waffe und das ist der Spinner.

 

 

 

 

Sascha

 

Sascha:
Sascha, der Allrounder unter uns, hatte seine Favoriten noch nicht festgelegt. Er wollte mal alles ausprobieren und sich dann auf den fängigsten Köder konzentrieren.

 

 

 

Weiter geht’s in „Schweden 2013 – Teil 3

 

 

 

Marcel

Marcel

Servus,
ich heiße Marcel und bin 26 Jahre jung. Ich habe den Blog HECHT-ZANDER-BARSCH.DE im August 2013 zum Leben erweckt und arbeite seit dem intensiv an diesem Projekt.

Angeln ist für mich nicht mehr nur ein Hobby, es ist eine Leidenschaft und nimmt einen Großteil meines Lebens ein.

Ich wünsche Euch viel Spaß auf dem Blog.

1 Comment

  1. […] Mehr in “Schweden 2013 Teil 2” […]

Kommentar verfassen

schweden_teil1_hauptbild
Previous post

Schweden 2013 - Teil 1

BMAX-Hauptbild
Next post

Eine gute Einsteiger-Baitcast-Combo für unter 100,00€