RolleTackle

Quantum Specialist Exo Baitcast-Rolle

Soooo, wir haben uns hier eingefunden um eine weitere Baitcast-Rolle vorzustellen. Hierbei handelt es sich um die Exo von Quantum Specialist.

Wie in dem ein oder anderen Artikel vorher bereits erwähnt, habe ich ja mit der U-100-Combo angefangen mit der Baitcasterei. Aber wie ihr es ja bestimmt auch zu gut kennt, muss natürlich irgendwann auch mal was Neues / Besseres herbei. Wo wir auch schon bei der Exo wären.

Ich habe mich eine ganze Weile schlau gemacht welche gängige Baitcast-Rolle wohl am besten zu mir und zu meinem Vorhaben passt.

Ich wollte eine Cast-Combo für das Finesse-Angeln die aber gleichzeitig genug BUMMS hat um auch Spinnerbaits oder größere Gummis am Jighaken in Bewegung zu setzen. Mit diesen Kenntnissen ging es also auf die Suche.

Es sollte eine leichte Rolle sein mit einer relativ hohen Übersetzung (wir erinnern uns an die Spinnerbaits) und so gebaut sein, dass man ohne Probleme leichte wie auch schwere Gewichte damit werfen kann.

 

 

Da ich ein Fan von Fredrik Harbort bin und er die Rolle auf youtube so toll angepriesen hat, war meine Entscheidung gefallen. Es sollte die Exo werden. Auch wenn Fredrik die Rolle für andere Zwecke verwendet wie ich es tuen werde bzw. bereits tue.

Die Rolle gibt es in mehreren Ausführungen. Diese unterscheiden sich in Gewicht, Schnurfassung und Schnureinzug. Hier eine kleine Übersicht (die „rot“ markierte Rolle habe ich mir zugelegt):

 

quantum_exo_tabelle

 

Als die Rolle endlich bei mir angekommen war und ich sie das erste mal in der Hand hatte war ich geflasht, aber vom aller feinsten! Die Rolle wiegt ein Hauch von nichts und kommt enorm edel daher – Begeisterung pur!

Also nicht lange gefackelt und ab ans Wasser mit dem guten Stück. Geangelt wird die Exo an einer Berkley Urban Camo – genaueres zu dieser Rute demnächst – und einer Stroft GTP Typ R.

Schon bei den ersten Würfen fällt einem auf das die Spule in Perfektion abrollt, also sich das gute Stück auch bei leicht ruckeligen Würfen nicht gleich überschlägt. Natürlich hat dies etwas mit der richtigen Bremseinstellung zu tun. Hier sollte man sich, wie bei allen Baitcast-Rollen langsam an die richtige Einstellung rantasten.

Die Schnur wird beim Einholen sehr schön wieder auf die Spule gewickelt. Sowohl bei schlaffer als auch bei gespannter Schnur.

Im Drill handhabt sich die Rolle einfach super. Aber das liegt jetzt nicht speziell an dieser Rolle, sondern mehr an der genialen Positionierung der Sternbremse, wie man sie von den meisten Baitcast-Rollen kennt.

Hier noch ein paar Besonderheiten der Rolle:

  • 10 Präzisionskugellager + 1 Nadellager aus Edelstahl
  • Skelettgehäuse aus Aluminium
  • Fein einstellbares CSC-Bremssystem
  • Carbon Bremsscheiben
  • Tolles Design
  • Hohe Schnurkapazität
  • Sehr leichte Baitcaster

 

EXO-COLLAGE

 

Wer also eine wirklich enorm hochwertige Baitcast-Rolle sucht sollte sich die „EXO von Quantum Specialist“ unbedingt genauer anschauen. Es lohnt sich.

Bis dahin, Marcel

 

Links-Querverweise

Besonderheiten zur Rolle – zesox.de

Tabelle der Ausführungen – quantumfishing.com

U-100-Baitcast-Combo – HECHT-ZANDER-BARSCH.DE

Abu Garcia Revo Rocket – HECHT-ZANDER-BARSCH.DE

 

 

 

Marcel

Marcel

Servus,
ich heiße Marcel und bin 26 Jahre jung. Ich habe den Blog HECHT-ZANDER-BARSCH.DE im August 2013 zum Leben erweckt und arbeite seit dem intensiv an diesem Projekt.

Angeln ist für mich nicht mehr nur ein Hobby, es ist eine Leidenschaft und nimmt einen Großteil meines Lebens ein.

Ich wünsche Euch viel Spaß auf dem Blog.

4 Comments

  1. November 29, 2013 at 11:48 pm — Antworten

    Neuer Versuch 🙂

    Klasse Bericht von euch über eine optisch sehr ansprechende Rolle.
    Habt ihr ne Empfehlung bzgl. der Grösse? Ich such eine Baitcaster fürs Vertikalen und leichte Twitchen. Reicht die 100er ? Ich steig allgemein in dem Versions-Dschungel nicht ganz durch. Wo sind da die Unterschiede? Habt ihr die mal irgendwo als Rechtshand RH zu kaufen gesehen? Bei Ebay.us gibt es die. In Deutschland aber dagegen kann ich se nicht finden…

    Ansonsten ein feiner Auftritt hier, macht weiter so. Vielleicht kommt ihr auch mal meine Seite besuchen, würd mich freuen.
    LG Ingo

    • November 30, 2013 at 6:42 pm — Antworten

      Hey Ingo,
      Erstmal vielen Dank für dein Kommentar und dein Lob!

      Bei der Wahl der Rolle kommt es drauf an wie du twitchen möchtest. Führst du den Köder beim twitchen schnell oder eher langsam? Bei schnellem führen würde ich auf die HPT gehen. Wenn es etwas langsamer sein soll, dann darf es auch die SPT sein. Der Unterschied liegt beim Schnureinzug:

      101 SPT = 6.6:1
      101 HPT = 7.3:1

      Noch eine kurze Ergänzung zwecks Verständnis:
      Alle Modelle die mit einer 1 enden, also 101, 201, 301 sind Linkshandmodelle! Alle anderen sind Rechtshandmodelle! Die 101 hat die kleinste Schnurfassung und die 301 die größte!

      Rechtshandmodelle habe ich auf dem deutschen Markt auch noch nicht gesehen, da muss ich dich leider enttäuschen.

      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
      Falls du noch etwas wissen möchtest, einfach Fragen 😉

      Auf deiner Seite werden wir natürlich gerne vorbeischauen!!!

      Bis dahin
      Marcel

  2. Dezember 2, 2013 at 8:00 am — Antworten

    Danke, das war sehr hilfreich.
    Speziell mit der Info das die 01 Modelle dann Linkshand und die 00 REchtshand sind.
    Ich konnte mir jetzt eine Rechtshand in Amiland organisieren, bin gespannt auf das Teil.
    LG Ingo

    • Dezember 2, 2013 at 9:49 pm — Antworten

      Ja sehr cool. Dann berichte doch mal wie dir das gute Stück gefällt. Wir würden uns freuen!

Kommentar verfassen

Gewinner-Hauptbild
Previous post

Das Facebook-Gewinnspiel ist zu Ende!

HZB-Shimano_Katalog_2014
Next post

Shimano Katalog 2014